Freie Musik gemafrei

Freie Musik und die Gema

Wer gute Musik benötigt, aber Geld sparen möchte und sich nicht mit der GEMA auseinandersetzen will, sucht häufig sogenannte freie Musik. Gemeint ist Musik von Komponistinnen und Komponisten, die nicht von der GEMA vertreten werden und daher ihre Werke zu besseren Konditionen anbieten können – beispielsweise über gemafreie Musikportale wie audioagency. Der große Vorteil für Kundinnen und Kunden besteht darin, dass die Kosten überschaubar und transparent bleiben. Bei audioagency handelt es sich bei allen Titeln nicht nur um freie Musik bzw. GEMA-freie Musik – hier liegen außerdem alle für Nutzer relevanten Rechte in einer Hand. Das ist besonders wichtig, wenn man die Musik mit einem anderen Medium – zum Beispiel einem Film oder einem Podcast – verbinden will. Würde man GEMA-pflichtige Musik benutzen, müsste man sich unter Umständen noch mit anderen Rechteinhabern (z.B. einer Urheberin oder einem Verlag) auseinandersetzen. Diese Hürden müssen bei audioagency nicht genommen werden! Alle Tracks können hier bedenkenlos für Videos, Filme, Hörbücher, Podcasts, Games und vieles mehr eingesetzt werden.

Strenggenommen ist freie Musik kein idealer Ausdruck, denn schließlich unterliegt auch Musik, die nicht bei der GEMA registriert ist, gewissen Regeln und Gesetzen. Die sind notwendig, um bei allen Beteiligten für rechtliche Sicherheit zu Sorgen. Losgelöst vom bürokratischen Apparat der GEMA kann die Nutzung von Tracks aber deutlich unkomplizierter und auch kostengünstiger ablaufen. Letztlich ist GEMA-freie Musik daher eigentlich die präzisere Wortwahl, aber im Alltagsgebrauch ist es durchaus legitim „freie Musik“ zu sagen. Anders sieht es bei dem Begriff urheberrechtsfreie Musik aus. Hier schrillen bei Eingeweihten die Logikalarmglocken. Nach deutschem Recht können nämlich Musikschaffende (und andere Kreative) ihre Urheberrechte gar nicht verkaufen oder abgeben. Demnach kann es hier urheberrechtsfreie Musik gar nicht geben. Daran ändert auch die Tatsache nichts, dass ein Track kostenlos ist. Den Begriff urheberrechtsfreie Musik sollte man also am besten sofort vergessen und stattdessen freie Musik oder noch besser GEMA-freie Musik sagen.

Gemafreie Filmmusik

GEMA-freie Musik gibt es schon lange, aber erst über das Internet ist sie in großer Vielfalt verfügbar geworden. Früher gab es Schallplatten und später CDs mit GEMA-freien Tracks, die sowohl Musik als auch Soundeffekte bereithielten und vor allem für Filmschaffende interessant waren. Einige dieser Schallplatten erleben übrigens zur Zeit eine unverhoffte zweite Karriere, da Musikproduzenten und Beatbastler nach den häufig obskuren Klängen fahnden, um sie als Samples zu benutzen. Trotzdem werden Filmschaffende sich wohl kaum die überschaubare GEMA-freie Musikwelt von damals zurückwünschen. Gemafreie Musikportale wie audioagency erleichtern das Finden von passenden hochwertigen Tracks schließlich sehr und sorgen für eine unvergleichlich größere Auswahl.

Freie Musik finden

Unsere gemafreie Musik zum kaufen, lizenzieren und downloaden

Wir haben 305 Songs für Dich gefunden.

Sortieren nach
04:29

mittel bis schnell

House, Techno, Trance

Zeitgemäßer House-Track. Ed Banger lässt grüßen. Viele sich abwechselnde Parts. Gibt es auch als Remix.

Flux
Anton Kowalski
04:24

mittel

Soundtrack, Score-Music

Moderner Mainstream Hollywood Soundtrack. Erwartungsvoll positiver Mix aus schwirrenden Soundflächen, epischen Percussions, Xylophon und Vibraphon. Mit bombastischer Steigerung.

04:15

mittel bis schnell

Soundtrack, Score-Music, Big Beat

Big Beat. Synths und Kontrabass machen mächtig Druck. Abwechslungsreiche Sounds und Beat-Wechsel.

Oh My God
Anton Kowalski
01:49

mittel bis schnell

Soundtrack, Score-Music

Klassischer, orchestraler Soundtrack. Countdown-Music. Spannung pur, langsamer Aufbau mit überraschend brutalem Ende.

Move
Anton Kowalski
02:25

mittel

Big Beat

Dubstep. Dicke Synth-Chords, dicker Bass und dicker Beat. Ideal für moderne Corporate & Sport Zwecke.

Gemafreie Musik für Videos

Es wurden noch zu keiner Zeit so viele Videos produziert wie heute. Auf sozialen Medien, Firmenwebseiten, den Internetpräsenzen von Zeitungen oder im ganz privaten Kontext: Das Internet ist längst geflutet mit Bewegtbildern. Dementsprechend stark verbreitet ist das Bestreben freie Musik für Videos zu finden, um Problemen mit der GEMA oder anderen Verwertungsgesellschaften zu entgehen. Glücklicherweise gibt es Online-Portale wie audioagency, bei denen Musik gemafrei zu erwerben ist. Hier kann man eine Musik-Lizenz kaufen für den Track, den man verwenden möchte oder genauer gesagt: eine Nutzungslizenz.

Für einen bestimmten Verwendungszweck (also im Falle von Musik für Videos: ein bestimmter Film) zahlt man einmal und kann den Titel dann in diesem Rahmen zeitlich unbegrenzt nutzen. Damit man sicher sein kann, dass Musik rechtefrei bzw. gemafrei ist, erhält man bei audioagency eine GEMA-Freistellung beim GEMA-Freie-Musik-Download, die einen rechtlich absichert. Für den Fall, dass die GEMA nachfragt, woher der Track stammt, ist damit die Rechtslage klar und man braucht sich keinerlei Sorgen zu machen.

Musik für YouTube

Ein großer Einsatzbereich von gemafreien Titeln ist natürlich die Musik für YouTube-Videos. User, die GEMA-freie Musik für YouTube Videos verwenden, tun das häufig, um sicherzugehen, dass sie keine rechtlichen Probleme bekommen oder nachträglich die Tracks, mit denen sie ihre Videos unterlegt haben, noch durch freie Musik ersetzen müssen. Mit gemafreien Songs spart man sich bei YouTube-Videos im Zweifel eben Zeit, Arbeit und Ärger. Auf Portalen wie audioagency findet man außerdem Tracks, die speziell als Hintergrundmusik für Filme und Videos komponiert worden sind und sich daher ganz in den Dienst der Bilder stellen. Als Musik für YouTube Videos haben diese Stücke daher nicht nur rechtliche und finanzielle Vorzüge, sondern können beim Schnitt ein wertvolles Werkzeug sein, um Zusammenhänge zwischen einzelnen Aufnahmen zu schaffen, die ein oder andere dramaturgische Länge auszugleichen oder mehr Rhythmus einzubringen. Das freie Musik bzw. gemafreie Musik hohe Qualität haben sollte, ist bei audioagency natürlich gesetzt: Obwohl audioagency mittlerweile etwa 5000 Titel unter anderem für Kinofilme, Werbespots, Imagefilme, Hörbücher und natürlich YouTube-Videos anbietet, wurde jeder Track nach hohen Qualitätsmaßstäben ausgesucht. Von Beginn an hat audioagency mit talentierten Komponistinnen und Komponisten sowie Musikerinnen und Musikern zusammengearbeitet und so das Qualitätsniveau für freie Musik konstant hoch gehalten.

Musik für Werbung

Gerade im Internet hat Werbung viele neue Formen angenommen. Sie taucht als eine moderne Art von Radiowerbung in Podcasts auf, als kurzer vorgeschalteter Clip bei YouTube-Videos sowie Online-Zeitschriftenartikeln oder als Imagefilm auf Firmenwebseiten. Und fast immer benötigt man Musik für Werbung, da sie eine zusätzliche emotionale Ebene öffnet und die Effektivität der Werbebotschaft dadurch steigert. Freie Musik bzw. gemafreie Musik eignet sich hervorragend für den Einsatz in diesem Zusammenhang, da mit ihr die Kosten transparent und überschaubar bleiben. Abgesehen davon erleichtern es gute Musikportale passgenaue GEMA-freie Musik für Werbung zu finden. Bei audioagency ermöglichen intelligente Suchfilter das intuitive Eingrenzen einer prägnanten Auswahl von Tracks. Beispielsweise bringen einen die Filterkombinationen „Werbung/bedrohlich/Drum & Bass“ oder „Werbung/spannend/Orchestra/Percussions“ jeweils zu einer Auswahl passender Titel. Falls man schon genau weiß, welche Art freie Musik man will, sind natürlich auch längere Suchketten möglich. Zum Beispiel „Werbung/Sports/Games/Big Beat/entschlossen/leidenschaftlich/ E-Gitarre/mittel bis schnell“. Unabhängig davon, ob die Musik für Werbung im Audiobereich (Podcasts, Radio) oder für Bewegtbild (Kino, Fernsehen, Internet) gesucht wird, kann man sich bei audioagency problemlos mit wenigen Klicks an den perfekten Track herantasten.

  • Bild 5000+
    Songs
  • Bild YouTube,
    Vimeo & Co.
  • Bild 100%
    Rechtssicher

Musik für Werbespots

Wer Musik für Werbespots sucht, hat meistens schon recht genaue Vorstellung, was der Track leisten soll. Wer freie Musik bzw. gemafreie Musik möchte, strebt natürlich erstmal Kostenkontrolle und Rechtssicherheit an, aber darüber hinaus sind musikalische Qualitäten ebenfalls entscheidend. Häufig wird von einem bestimmten „Mood“, einer bestimmten Atmosphäre, ausgegangen, die Musik für Werbespots transportieren soll. Bei audioagency gibt es daher eine Vielzahl von Filtern, die nach Stimmungen selektieren: „dramatisch“, „bedrohlich“, „kühl“, „euphorisch“, „sommerlich“ oder „unbeschwert“, um nur einige Beispiele zu nennen. Auch die Stimmungsfilter lassen sich kombinieren, so kann man freie Musik bzw. gemafreie Musik für Werbespots suchen, die „euphorisch/sommerlich“ ist, „elegant/erwartungsvoll/leicht“ oder auch „aggressiv/bombastisch/böse/mysteriös“... Intuition und Fantasie haben hier freie Bahn und führen daher schnell zum Sucherfolg. Die Grundlage für die präzisen Suchfilter liefert die Katalogisierung der Titel durch audioagencys Musikmanager, der jeden Track persönlich auswählt, anhört und systematisch mit Schlagworten versieht. Die Katalogisierung berücksichtigt neben der Stimmung auch Genre, Instrument, Tempo und Verwendungszweck.



Musik für Imagefilme

Was für Musik für Werbespots allgemein gilt, ist natürlich auf Imagefilme übertragbar. Während ein klassischer Werbespot allerdings auf maximale Zeiteffizienz setzt, was sich natürlich häufig in der Intensität der musikalischen Untermalung widerspiegelt, haben Imagefilme oft einen etwas längeren Spannungsbogen: Vielleicht werden Abläufe einer Firma visuell vorgestellt; man folgt einigen Mitarbeitern durch ihren Arbeitsalltag und verschiedene Bereiche eines Betriebes; die Zuschauer sehen Produkte entstehen und so weiter. Daher brennt die Musik für Imagefilme meistens nicht das komplette Feuerwerk in dreißig Sekunden ab, sondern trägt das etwas ruhigere Erzähltempo mit einer entsprechenden Dramaturgie. Bei audioagency findet man mit dem Filter „Imagefilm“ eine – immer noch umfangreiche – Vorauswahl an geeigneten Tracks, die sich über weitere Filter natürlich leicht weiter eingrenzen lässt, beispielsweise über Tempo oder Stimmung.

Dass fast immer freie Musik für Imagefilme verwendet wird, leuchtet ein: Die wenigsten Betriebe wollen zusätzlich zu den Kosten des Films auch noch Zahlungen an die GEMA machen müssen. Daher entscheiden sich Produktionsfirmen in der Regel für Musik frei von GEMA-Ansprüchen und nutzen dementsprechend gemafreie Musikportale. Durch das große Angebot an hochwertigen gemafreien Tracks, das mittlerweile existiert, bedeutet das längst keinen Qualitätsunterschied mehr. Zum Glück haben sich heute viele talentierte Filmmusikkomponistinnen und –komponisten der Produktion von gemafreien Titeln verschrieben und sorgen daher auch für eine stetig wachsende Auswahl und Vielfalt in Sachen bezahlbarer Musik für Imagefilme.

Bleib auf dem Laufenden

Melde Dich zu unserem kostenlosen Newsletter an und
erhalte immer die neusten Informationen über AUDIOAGENCY.
0:00
--:--