Banjo

Banjo - Musik gemafrei und lizenzfrei downloaden

Das Banjo gilt als Instrument für Country und Bluegrass. Wie mit vielen anderen Instrumenten wird auch mit dem Banjo viel experimentiert. So findest Du es immer wieder auch im Pop, Rock, Electro und natürlich in der Folkmusik. Der Einsatz in der Folkmusik hat auch einen ganz praktischen Vorteil. Es handelt sich meistens um gemafreie Musik, für die keine GEMA-Lizenzgebühren notwendig werden.

Verfeinere Deine Suche
Wir haben 27 Songs für Dich gefunden.

Sortieren nach
02:14

mittel bis schnell

Oldschool Corporate

Corporate Pop. Gute Laune mit Banjo, Glockenspiel, Piano, Chor und Beat.

03:14

mittel bis schnell

Jazz, World Music, Reggae, Dub

Irish Folk. Fidel, Akustikgitarren und Percussions mit viel positiver Energie.

Nutty Crackers
Dean Krippaehne
03:01

mittel bis schnell

Soundtrack, Score-Music

Spaßiges Orchester mit lustig tapsigen Harmonien.

Cowboy Town
Stephan Sechi
01:34

mittel

Pop, Rock

Country. Verspielte Slide-Guitar und lässig beschwingte Combo. Authentischer Texas-Sound.

Right Choices
GoldenRuleMusic
02:09

mittel bis schnell

Pop, Rock

Corporate Folk Pop. Schrammelnde Akustikgitarren, dezente E-Gitarre, verspieltes Banjo und dynamische Drums.

Carefree Bluegrass
Priscila Najar
02:19

mittel

Pop, Rock

Pop. Mehr zuckersüße Gute-Laune-Thema geht nicht. Ideal für Games, Comedy & Kids.

Into The Sea
Benoit Stanek
02:54

mittel

Pop, Rock

Folk-Pop. Entspannt gute Laune mit männlichen Vocals, Akustikgitarren, Banjo, Flöte und Percussions.

Wehring History
Jonathan Geer
03:36

langsam

Soundtrack, Score-Music, Pop, Rock

Country Ballade. Epische Melodie-Fragmente aus Fidel, Slide-Guitar und Piano. Abwechslungsreich und harmonisch.

02:20

mittel

Oldschool Corporate

Corporate Pop. Positiv beschwingter Mix aus Akustikgitatrren, Glockenspiel, Banjo und Drums.

Country Kid
Priscila Najar
01:25

mittel

Oldschool Corporate

Corporate Kids-Pop. Happy Hour mit Banjo, Glockenspiel und Keyboard-Sounds.

Das Banjo: ein vielfältiges Zupfinstrument mit einer langen Geschichte




Aufbau und Spielweise der Banjos

Der Hauptbestandteil des Banjos ist ein Kessel. Dieser ist in der Regel entweder aus Holz oder aus Metall gefertigt. Ähnlich wie bei einer Trommel ist dieser Kessel mit einem Fell bespannt. An einer Seite des Kessels setzt der sogenannte Hals an, an welchem die Saiten des Instruments befestigt werden. Die Schwingung wird beim Spielen über den hölzernen Steg erzeugt. Dieser befindet sich auf dem Fell, nahe dem Rand vom Kessel. Durch den Druck der Saiten bleibt der Steg an Ort und Stelle. Durch die Schwingung wird eine Menge Energie auf das über den Kessel gespannte Fell übertragen. Die Folge davon ist die Verkürzung des Sustain, jedoch wird der Schallpegel extrem erhöht. Durch die enorme Lautstärke des Instruments wird das Banjo meist nicht als Hintergrundmusik verwendet. Jedoch kann dies in einigen Fällen trotzdem vorkommen.
Es gibt zudem auf www.audioagency.de zahlreiche gemafreie Musik mit dem Banjo. Diese lizenzfreie Musik kann dort problemlos heruntergeladen werden. Es sind dort Lieder zu finden, in denen das Banjo als Hintergrundmusik agiert, jedoch auch einige, wo es alleinig zu hören ist.



Herkunft und Geschichte des Instruments

Bis heute ist die genauere Herkunft des Banjo noch unerklärt. Jedoch stehen einige Ursprünge fest, aus denen es entstanden sein muss. Das Instrument stammt aus einer ziemlich alten Instrumentenfamilie. Erstmals gespielt wurde es in Fernost Asien und Afrika. Jedoch hatte das Instrument damals viele äußerliche Unterschiede im Gegensatz zu heute. Als das Banjo seine Anfänge machte, war es eine Form von Trommel, auf welcher Saiten bespannt waren. Gespielt wurde es dann ähnlich wie eine Harfe.
Die einheimischen Banjos der Afrikaner waren die ersten Instrumente, die dem heutigen Banjo ähnelten. Verbreitet wurde das Instrument damals durch den Sklavenhandel und die Länder, die dies betrieben. Viele Menschen, die den Sklavenhändlern unterlegen waren, spielten ein Instrument, welches der heutigen Form des Banjos sehr ähnelt. Das Instrument wurde dementsprechend für die freie Musik genutzt und nicht als Hintergrundmusik eingesetzt.
Schriftlich wurde das Instrument erstmals 1620 in einem Tagebuch eines englischen Entdeckers erwähnt. Etwa 60 Jahre später fand die erste namentliche Erwähnung statt.



Verschiedene Banjoarten

Nicht nur früher gab es die verschiedensten Ausführungen vom Instrument. Dabei ist ein wesentlicher Unterschied die Anzahl der Saiten. Es gibt Banjos mit vier, fünf, sechs, sowie 8 Saiten oder mehr. Zudem kann die Größe des Instrumentes stark variieren.
Je nach Anzahl der Saiten variiert zudem der Klang des Banjos sehr stark.



Gemafreie Musik mit dem Banjo

Auf www.audioagency.de ist viel gemafreie Musik mit dem Banjo zu finden. Teilweise handelt es sich um Hintergrundmusik, jedoch sind die Banjos auch oft im Vordergrund oder auch als einziges Instrument zu hören. Neben dem Zupfinstrument sind auch viele weitere Instrumente, Genres und Stimmungen zu finden, welche lizenzfreie Musik bieten. Du kannst diese gemafreie Musik auf der Internetseite problemlos und legal herunterladen.
Einige Beispiele für die gemafreie Musik mit dem Banjo wären: das Lied Down The River von Vic Sepanski. Dort spielt das Zupfinstrument keine Hintergrundmusik, sondern ist mit den Akustikgitarren deutlich im Vordergrund zu hören. Lizenzfreie Musik ist außerdem das Lied Farmboys Gone Wild von Mike Brassell. Dort ist das Banjo erneut nicht als Hintergrundmusik einzustufen. In dem Lied sind zahlreiche Instrumente wie E-Gitarren und Geigen zu hören. Diese klassischen Instrumente gemischt mit dem House-Beat ergeben ein einzigartiges Werk.
Diese Lieder und viel weitere gemafreie Musik kannst Du auf www.audioagency.de erwerben.

Bleib auf dem Laufenden

Melde Dich zu unserem kostenlosen Newsletter an und
erhalte immer die neusten Informationen über AUDIOAGENCY.
0:00
--:--